Berührt nicht nur die Haut

Lebenslauf
mit Künstlerischem
Werdegang von
Andrea Mai

Vita

Geboren 1979 in Landsberg am Lech

  • Meine Schulausbildung 1986-1996
    Abschluss der Mittleren Reife im künstlerischen Zweig an der Realschule Buchloe
 
  • Von 1997-1999 Praktikum in Werkstätten und Firmen

  • Meine Weiterbildung auf der Berufsfachschule 2000-2003
    Ausbildung zur Goldschmiedin an der Kunstschule für Glas und Schmuck in Neugablonz

  • Erfolgreiche Teilnahme an den Danner – Wettbewerben:
    -2000/2001 Belobigung für Danner Preis, Thema: „Haut und Hülle“
    -2001/2002 Belobigung für Danner Preis, Thema: „Fluss-Bewegung“
    -2002/2003 Ehrenurkunde beim bayerischen Leistungsvergleich der Innung
 
  • Ab 2003 Festanstellung in verschiedenen Goldschmieden in Schongau und München
    Individuelle Auftragsarbeiten für Kunden, vom Entwurf bis zum fertigen Schmuckstück
 
  • 2005 Gründung meiner Goldschmiedewerkstatt in Kaufering, freiberuflich tätig
 
  • Teilnahme an ausgewählten Kunsthandwerkermärkten:
    -Türkheimer Kunsthandwerkermarkt im barocken Schloß
    -Uttinger Sommermarkt der Künstler am Ammersee
    -Töpfermarkt in Irsee, Kloster Irsee Sommerakademie
    -Seeshaupter Kunsthandwerkermarkt am Starnberger See
    -Fürstenfelder Töpfer- und Kunsthandwerkermarkt, Veranstaltungsforum FFB

  • Dauerausstellung in Galerien in den Landkreisen Landsberg, Augsburg und München im Zeitraum von 2005 bis 2012
    -„Galerie Raasch“ in Landsberg
    -„Galerie der schönen Dinge“ in München
    -„Galerie Vogt“ in Wertingen
 
  • 2013 Einzug in eine größere Immobilie mit Ladengeschäft und Werkstatt in Kombination.
    2-mal jährlich Themenausstellung z.B. „Der Lenz ist da“ oder „Eiskristalle“
 
  • Seit 2015 Jährliche Messeteilnahme auf der Inhorgenta in München
 
  • 2016 Eintritt in den Kunstverein e.V. Landsberg
 
  • 2018-2020 Beteiligung an der „langen Kunstnacht“ in Landsberg am Lech
 
  • 2019 Dauerausstellung in der ArtGallery in Landsberg am Lech
 
  • Ab März 2020 Streichung der Jahresplanung, wegen Veranstaltungsverbot der bayrischen Staatsregierung, Ausfall aller Kunstausstellungen und Kunsthandwerkermärkte bis voraussichtlich zum Herbst.
 
  • Seit Mai 2020 „Anerkennung zum Künstler“ von der Akademie der Bildenden Künste in München. Ausgestellt von Frau Prof. Pontoppidan.